Liebenzeller Mission

Die Vernetzung der Liebenzeller Mission

Die Liebenzeller Mission, der Liebenzeller Gemeinschaftsverband und somit auch die Liebenzeller Gemeinschaft Bernstadt haben nicht nur ein gemeinsames erstes Wort sondern sind noch tiefgründiger vernetzt.

Geschichte

Wie alles zusammen hängt, erkennt man, wenn man sich mit dem Gründer, Pfarrer Heinrich Coerper beschäftigt. 1899 gründete dieser einen Deutschen Zweig der englischen China-Inland-Mission, welche sich 1902 in Bad Liebenzell im Schwarzwald ansiedelte. 1906 wurde daraus dann die „Liebenzeller Mission im Verband der China-Inland-Mission“, später „Liebenzeller Mission“.

Heinrich Coerper war schnell klar, dass Mission immer Menschen braucht, die beten, geben und senden, somit schloss er 1933 Christen und christliche Kreise in Süddeutschland zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband zusammen.

Aufnahme von Heinrich Coerper

Unser Anliegen

Wir möchten nicht nur in Bernstadt unseren Glauben leben und weitergeben, sondern möchten auch, dass Menschen weltweit von Jesus erfahren und in eine enge Beziehung mit ihm treten können. Darum liegt uns die Liebenzeller Mission sehr am Herzen.

Immer zu Erntedank geht das Opfer unserer Gottesdienste an die Liebenzeller Mission.

Immer wieder kommen Missionare, die kurz vor der Ausreise oder im Heimaturlaub sind, im Gottesdienst oder zu einem Missionsabend vorbei, um von ihrem Einsatzland und ihrer Arbeit dort zu berichten. Diese Berichte sind immer spannend und geben einen kleinen Eindruck davon, wie großartig und unterschiedlich Gott diese Welt und alle Menschen erschaffen hat. Durch den persönlichen Kontakt mit den Missionaren bekommt man einen tollen Eindruck der Arbeit vor Ort und es legt einem immer wieder das Verlangen ans Herz, diese Arbeit im Gebet oder auch finanziell zu unterstützen.

Missionare der Liebenzeller Mission die uns besucht haben

Missionare aus anderen Missionsgesellschaften, die uns am Herzen liegen

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü