LEGO® – Bautage: Rückblick

LEGO® – Bautage in Bernstadt

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, argumentiert nicht selten der eine oder andere Baumeister, wenn sein Großprojekt im Zeitplan hinterherhinkt. Unsere Stadt benötigte von der Planung über die Materialbeschaffung bis zur Fertigstellung ganze 12 Stunden. Wolkenkratzer, Fernsehturm, historisches Rathaus, Krankenhaus, Hotel, Bahnhofsgebäude, eine Justizvollzugsanstalt, ein Fußballstadion, Infrastruktur von der ICE Trasse bis zum Eis Laden um die Ecke – es war alles dabei. Wie geht denn so etwas? Ganz einfach. Mit Kindern, ihrer Begeisterung und dem richtigen Material.

Vom 02.-05. Juni fanden in Bernstadt im evangelischen Gemeindehaus die LEGO® – Bautage statt. Ca. 50 Kinder stellten mithilfe von 250.000 LEGO® Steinen eine ganze Stadt mit den unterschiedlichsten Gebäuden gemeinsam auf die Beine. Leidenschaftliche Baumeister im Alter von 8-13 Jahren setzten phantasievoll und technisch versiert Ihre kreativen Ideen in die Praxis um. 

        

Das Besondere an der Aktion: Gebaut wurde gemeinsam. In Kleingruppen wurde sich verständigt, Ziele festgelegt, Baupläne studiert, Material zusammengetragen, Fehler und Baumängel angesprochen und gemeinsam behoben. Es wurde miteinander nach Lösungen gesucht und immer wieder Absprachen getroffen. Aufeinander zu hören und aufeinander einzugehen wird für die Kids ein Leben lang von Bedeutung sein. 

Zwischen den Bauphasen gab es natürlich auch die nötigen Pausen. SWD-EC Referent Daniel Wannenwetsch erzählte den Kindern von Gottes großartigem „Bauplan“ des Lebens. Außerdem wurde kräftig gesungen. Eine motivierte junge Projektband begleitete von Do-So die ganze Bautruppe beim Singen.

Am Pfingstsonntag wurde schließlich unsere kleine LEGO®- (Bern-)Stadt in einem Abschlußgottesdienst durch den 2. Stellvertretenden Bürgermeister Oliver Strobel feierlich eröffnet und von allen Seiten durch Groß und Klein bestaunt.

       

Allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen danken wir von der Kinder-und Jugendarbeit der evang. Kirche und der Liebenzeller Gemeinschaft Bernstadt an der Stelle recht herzlich für Ihre Hilfsbereitschaft. Insbesondere geht ein Dank an die Eltern, die spontan zwischendurch und beim Abbau mitgeholfen haben. Zum wiederholten Male hat es sich gezeigt wie wertvoll es ist miteinander unterwegs zu sein.

Weitere Beiträge
Menü