Lila Pause 2021: Rückblick

Gott lässt sich nicht aufhalten

Das haben wir erfahren, als wir dieses Jahres die 4. Lila Pause durchführen durften.

Der Ablauf war geschrieben, das Hygienekonzept erstellt und das Herzensanliegen groß, den Frauen in Bernstadt Ermutigung zu schenken. Was noch fehlte war die Genehmigung – und auf diese trauten wir uns kaum noch zu hoffen nachdem die Corona Bestimmungen kurz vor Ostern nochmals verschärft wurden. Doch groß wie Gott ist, schickte er uns durch eine Tageslosung schon zu diesem Zeitpunkt seine Antwort:

Habe ich dir nicht geboten: Sei getrost und unverzagt?

Josua 1,9

Bereits kurz darauf erhielten wir die Zusage: Die Lila Pause darf auch dieses Jahr, in veränderter Form, stattfinden.

So kam es, dass sich am Freitag den 16.04.21 im Zeitraum von drei Stunden insgesamt 38 Frauen, ausgerüstet mit lilafarbenen Mundschutz, auf den Weg machten, um sich rund um den Bergwald überraschen zu lassen. Von der Kälte ließen sich die Teilnehmerinnen nicht abschrecken und erlebten nacheinander fünf unterschiedliche Stationen.

Was kann ich mir Gutes tun?

Eine Frage, die in Zeiten von Einschränkungen häufig mit Achselzucken beantwortet wird, sollte an diesem Tag eine Antwort finden. So wurden im Vorfeld verschiedene Frauen gebeten möglichst konkret zu werden. Großen Zuspruch erhielt folgende Aussage: „Mein Verlobter und ich machen regelmäßig eine Date Night, d.h. wir machen uns schick, bestellen etwas zu Essen und genießen einfach die Zeit zu zweit.“ (19 Jahre)

Nach einem kurzen Wegstück wurde in wunderschöner Bildsprache erzählt, welch besondere Eigenschaften Gott bei der Erschaffung der Frau, in das weibliche Wesen hinein legte. Von der Zartheit des Morgentaus über das Schnattern der Ente, die Stille des Teichs bis hin zur Schönheit des Schwans und noch vielen weiteren Attributen, durften die Frauen ihre perfekte Gestaltung „erhören“.

Unter der Überschrift „Sei Achtsam mit dir selbst“ konnten die Frauen am nächsten Zwischenstopp für eine kurze Zeit den Moment genießen. Hören, sehen, fühlen und riechen was der Bergwald in diesem Augenblick für sie bereit hält.

Eine Dusche warmer Worte empfing die Damen an der nächsten Station. Segensworte und ein Kompliment an sich selbst „regneten“ dort auf sie herab. Vor einem Spiegel durften sie sich der Frage stellen: „Welches Kompliment würdest du gerne einmal über dich selbst hören?“ Was wäre DEINE Antwort?

An der letzten Station, unter Lichterketten konnte man sich Öl für eine Salbung der Hände geben lassen als Zeichen dafür, wie kostbar und wertvoll jede/r einzelne von uns ist. Im Anschluss wurde ein Video gezeigt, in dem unterschiedliche Sprüche und Zusagen zur Ermutigung und Wertschätzung zu lesen waren, untermalt mit ruhiger Anbetungsmusik. Bevor sich die Frauen wieder auf den Weg nach Hause machten, durfte jede ein GiveAway in Form eines ermutigenden Spruches, etwas zum Knabbern und zu Trinken mitnehmen.

Vielen Dank

Wir bedanken uns zuallererst bei Gott, der die Lila Pause auch dieses Jahr – auf so ganz andere Art und Weise – möglich gemacht hat. Es hat uns begeistert das Grün des Waldes mit lilafarbenen Klecksen geschmückt zu sehen und zu wissen, wenn Gott etwas möchte, lässt er sich von nichts aufhalten. Einen herzlichen Dank sagen wir auch allen Teilnehmerinnen die sich auf die 2 km lange Wanderung mit allen Sinnen eingelassen haben. Danke für die großzügige Spendenbereitschaft. Durch diese konnten wir die anfallenden Kosten decken und den Überschuss an das Projekt https://madeforhumanity.org weiterreichen.

Weitere Beiträge
Menü